Infos über Quilten & Patchwork · Was ist was?

Was sind ‚Precuts‘ (Vorschnitte) beim Quilten und wie sehen die aus?

Hallo liebe Kreative,

endlich hatte ich mal wieder Zeit für etwas Videobearbeitung, und habe mich einem Thema gewidmet das ziemlich essenziell ist beim Quilten: Amerikanische Precuts.

Es stimmt schon… der ‚langweiligste‘ Teil beim quilten ist das Zuschneiden der Stoffe. Natürlich hat sich die Mutternation des Quiltens hier schon etwas ausgedacht: Precuts.

Fertig nach einem Thema zusammengestellte, vorgeschnittene Stoffe die aneinandergenäht einen schönen Quilt (oder Teil davon) ergeben. Ich habe bereits ein PDF mit einer Übersicht von Precuts hier eingestellt, aber wie immer beim Quilten kann man sich viel mehr darunter vorstellen, wenn man es live sieht.

Daher hier nun das kleine Video-Tutorial dazu:


Ich persönlich finde, dass es schon Spaß macht, sich die Stoffe für das Quilt-Muster selber auszusuchen und zusammenzustellen. Aber diese Precut Päckchen haben schon auch ihre Vorteile. Zum einen sind es wirklich schöne Zusammenstellungen – entweder ein Muster Thema, wie z.B. Blumen, oder ein Farb-Thema wie z.B. Pastelltöne – und zum anderen sind sie eben vorgeschnitten.

Wenn es manchmal einfach schnell gehen muss – z.B. ein Quilt für eine Hochzeit in der Familie in 3 Monaten – dann bieten sich diese Precuts schon sehr an.

Da kann man unter Umständen schon länger suchen, bis man diese spezielle Auswahl von der Rolle geschnitten zusammen gesammelt hat. Das Ganze hat natürlich – wie alles tolle – seinen Preis. Die beste Art Precuts zu bestellen ist aus England, da sind die Versandkosten künstiger als von der USA. Denn deutsche Hersteller gibt es hier meines Wissens noch nicht.
Auch gibt es einige deutsche Quiltbedarf Onlineshops, die Precuts führen. Wenn man genügend einkauft, dann spart man sich bei manchen die Versandkosten. Eine Liste von Onlineshops findest du auf der Seite ‚Quilten für Einsteiger‚.

Für Einsteiger sind Precuts tatsächlich eine schöne und leichte Art den ersten Quilt zu nähen. Hierfür würde ich vor allem die Jelly Rolls empfehlen. Sie sind sehr einfach zu einem kompliziert aussehenden Quilt zu verarbeiten – und dabei ist es ganz einfach. Dazu werde ich auch noch ein Tutorial veröffentlichen in der hoffentlich nahen Zukunft („Ein Quilt aus Jelly Rolls“).

Viel Spaß beim shoppen und quilten!

Advertisements

Schreibe eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s